hambergen.de

Samtgemeinde Hambergen

[Direkt zum Inhalt [Alt+2]] [Direkt zur Navigation [Alt+3]] [Direkt zur Infospalte [Alt+4]]

Sie sind hier:

Content

Kfz außer Betrieb setzen (Abmeldung)

Allgemeine Informationen

Ein Fahrzeug hat entweder den Status "zugelassen" oder "außer Betrieb gesetzt". "Außer Betreib gesetzt" bedeutet, dass das Fahrzeug nicht im öffentlichen Verkehr genutzt, oder auch abgestellt werden darf.

Rückfahrten nach Entfernung der Stempelplaketten dürfen, sofern dies von der Haftpflichtversicherung abgedeckt ist, mit den ungestempelten Kennzeichen am Tag der Außerbetriebsetzung bis längstens 24 Uhr desselben Tages durchgeführt werden. Dabei müssen die entsiegelten Kennzeichen am Fahrzeug angebracht sein. Sofern das Kennzeichen für die Zulassung eines anderes Fahrzeug bereits genutzt wurden, dürfen die gesiegelten Kennzeichen an dem abgemeldeten Fahrzeug nicht angebracht werden.  Bei der Fahrt muss der kürzeste Weg ohne Umweg genommen werden.

Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob Ihre Haftpflichtversicherung auch Fahrten mit ungestempelten Kennzeichen abdeckt, setzen Sie sich bitte vorher mit Ihrem Versicherungsunternehmen in Verbindung.

Welche Unterlagen werden benötigt?
  • der Fahrzeugschein / Zulassungsbescheinigung Teil I
  • die bisherigen Kennzeichenschilder
  • Antrag auf Außerbetriebsetzung
Welche Gebühren fallen an?
  • 7,50 € egal wo das Fahrzeug zugelassen ist.
  • ggf. zuzüglich 2,60€ wenn das Kennzeichen sofort wieder auf den Halter reserviert werden soll.
  • ggf. zuzüglich weiterer Gebühren wenn z.B. der Fahrzeugbrief / die Zulassungsbescheinigung Teil II an eine Bank zurückzuschicken ist.
Was sollte ich sonst noch wissen?
  • Die Kennzeichenschilder dürfen nicht entsiegelt werden, bevor der Sachbearbeiter diese in noch gesiegeltem Zustand geprüft hat.
  • Die Kennzeichen können für eine Wiederzulassung auf den selben Halter und im selben Zulassungsbezirk für ein Jahr reserviert werden.
  • Gleichzeitig erhält der Fahrzeughalter die Option, dieses Kennzeichen auf seinen Namen, oder auf eine andere Person zu reservieren.

Ansprechpartner/in beim Landkreis Osterholz
Sachgebiet ZulassungsstelleStandort anzeigen
StraßenverkehrsamtOsterholzer Straße 23
27711 Osterholz-Scharmbeck
Telefon: 04791 930-2001
Telefax: 04791 930-2099
E-Mail: Homepage: htt­ps://ww­w.­land­kreis-os­ter­holz.­de/­zu­las­sung

Montags 8 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr
Dienstags 8 - 18 Uhr
Mittwochs 8 - 12 Uhr
Donnerstags 8 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr
Freitags 8 - 12 Uhr

zurück

Info

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
08:00 Uhr - 12:00 Uhr

Donnerstag:
14:00 Uhr - 18:00 Uhr

oder nach Vereinbarung

Termine

Unwetterwarnungen